Banner-Verpflegungsausgabe.jpeg
BetreuungsgruppeBetreuungsgruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles & Angebote
  2. Mitarbeit & Ehrenamt
  3. Katastrophenschutz
  4. Betreuungsgruppe

Die Betreuungsgruppe einer Einsatzeinheit

Ansprechpartner

Herr
Nils Springer


nils.springer(at)drk-erkrath.de

Tel: 0211 280489 30

Heinrich-Hertz-Straße 34
40699 Erkrath

Die Betreuungsgruppe bringt vorrangig unverletzte Betroffene eines Ereignisses vorläufig unter, versorgt diese mit lebensnotwendigen Gütern und betreut diese. Sie übernimmt die Verpflegung von unverletzten Betroffenen und Einsatzkräften. Die Warmverpflegung kann bei vorhandener Zubereitungsmöglichkeit durch die Einheit erstellt oder bei externer Zubereitung transportiert werden. Darüber hinaus wirkt die Betreuungsgruppe lageorientiert auch an anderen Aufgaben der EE NRW mit.

Aufgaben und Tätigkeitsbereiche der Betreuungsgruppe

Die meisten Einsätze der Einsatzeinheit sind Betreuungseinsätze. In vielen Fälle handelt es sich um Verpflegungseinsätze für Betroffene und andere Einsatzkräfte. Dies können beispielsweise Großbrände sein, wo die dort eingesetzten Feuerwehrkräfte durch die Betreuungsgruppe mit Speisen und Getränke versorgt werden.

Aber auch bei Evakuierungen in Folge von Überschwemmungen oder Bombenentschärfungen sind die Einsatzkräfte der Betreuungsgruppe gefordert. Sie richten Notunterkünfte ein um den betroffenen Menschen eine zwischenzeitliche Unterkunft zu ermöglichen.

Gliederung und Personal der Betreuungsgruppe

Organisatorisch besteht die Betreuungsgruppe aus zwei Betreuungsstaffeln und einem Verpflegungstrupp. Die zwei Betreuungsstaffeln werden besetzt von zwei Truppführern und neuen Betreuungshelfern. Diese kümmern sich i.d.R. um den Auf- und Abbau von Verpflegungsausgaben oder Notunterkünften und betreiben diese. Der Verpflegungstrupp wird von einem weiteren Truppführer (Feldkoch) geführt und ist verantwortlich zusammen mit zwei Verpflegungshelfern für die Zubereitung und Ausgabe der Lebensmittel. Der Gruppenführer Betreuung führt die Betreuungsgruppe und ist das Bindeglied zwischen den Truppführern und der Zugführung der Einsatzeinheit.

Quelle: Landeskonzept der überörtlichen Hilfe - Ministerium für Inneres und Kommunales NRW

Ausrüstung und Fahrzeuge

Die Betreuungsgruppe verwendet bei ihren Einsätzen eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeuge und Ausrüstungen. Diese werden zum Teil von staatlicher Seite als auch vom Deutschen Roten Kreuz bereitgestellt. Dieses sind unter anderem:

  • Betreuungskombi (Land NRW)

    Der Betreuungskombi wurde vom Land NRW für den Katastrophenschutz zur Verfügung gestellt und ist bei uns im Ortsverein stationiert. Es handelt sich bei dem Fahrzeug um ein Mercedes-Vito mit acht Sitzplätzen und ist in erster Linie für den Transport von Einsatzkräften angedacht.

  • Kühlfahrzeug (ortsvereinseigen)
    Foto: Nils Springer | DRK Erkrath

    Der Kühlwagen kommt bei der Erstverpflegung und bei der späteren Logistik (dem Nachkauf und Transport von Lebensmitteln) zum Einsatz. Mit Hilfe des Kühlausbaus können die in dem Fahrzeug transportierten Lebensmittel bis auf 2° gekühlt werden.

    Weiter Infos unter Kühlfahrzeug...

  • Sozialhelfertasche

    Eine Sozialhelfertasche ist quasi der Sanitätsrucksack der Betreuungshelferin bzw. des Betreuungshelfers. Die Ausstattung einer Sozialhelfertasche richtet sich an den verschiedenen Belangen von Betroffenen bei Einsätzen, Teilnehmern von Veranstaltungen oder auch Einsatzkräften anderer Fachdiensten. Mit dem Material können die häufig anfallenden Aufgaben für eine Veranstaltung / einen Einsatz abgedeckt werden. Zur Ausstattung gehört u.a.:

    • Modultasche zur Wundversorgung mit Material der Ersten Hilfe
    • Modultasche mit Büromaterial (Schere, Stifte, Kreide, Klebeband,...)
    • Modultasche mit Hygiene- und Küchenwerkzeuge
    • Modultasche mit Traubenzucker, Gummibären und Müsliriegel
    • Modultasche mit Bundstifte, Malbücher und Kuscheltiere
    • sowie weitere Gegenstände wir Toilettenpapier, Absperrband, Wäschleine, Windeln, usw.

     

     

  • Einsatzkisten Betreuung

    Wir verfügen über mehrer Einsatzkisten, welches sich modular je nach Einsatzgröße ergänzen. Je nach dem wieviele Einsatzkräfte und Betroffene mit Warm- und Kaltgetränke sowie Speisen versorgten werden müssen. Die Kisten beinhalten u.a. Kaffeemaschinen und Thermoskannen, Bockwürsten mit Senf und Ketchup, Tee und Wasserkocher, Zucker, Süßstoff und Kaffeeweißer, Haushaltsrollen und Haushaltstücher.

     

     

  • Betreuungskombi und Betreuungsanhänger (Bund / Land NRW)

    Der Betreuungskombi und der Betreuungsanhänger sind aktuell stationiert beim DRK Ortsverein Ratingen. Im Betreuungsanhänger ist ein Großteil der Ausrüstung der Betreuungsgruppe verlastet. Dies ist unter anderem:

    • Hockerkocher und Gasflasche
    • Zelt und Beleuchtung
    • Bierzeltgarnitur
    • Material für die Registrierung
    • Einsatzkisten für Hygiene und Verpflegung
    • und vieles Weiteres...
  • Betreuungs-LKW (Land NRW)

    Der Betreuungs-LKW ist aktuell beim DRK Haan-Gruiten stationiert. Neben einer Wasseraubereitungsanlage und einem Notstromaggregat ist auf dem Fahrzeug ein Küchenzelt und weitere Ausrüstung verlastet.